Weitere Corona-Erleichterungen ab 15. Juni

Die langsam fallenden Corona-Zahlen lassen weitere Reduzierungen bei Corona-Schutzmaßnahmen zu!

Schutzmasken im Unterricht können ab Dienstag, 15. Juni 2021 abgenommen werden, wenn Schüler und Lehrer an ihren Schreibtischen sitzen. Die Masken müssen allerdings immer dann getragen werden, wenn die Abstände (mindestens 1 Meter) zwischen den Schülerinnen und Schülern nicht eingehalten werden können, beim Gehen durch die Klasse und dem Schulgebäude, sowie auch in den Pausen (Ausnahme: Essen und Trinken)!

Es darf im Musikunterricht wieder gesungen und musiziert werden und auch im Turnunterricht kann unter den geforderten Sicherheitsmaßnahmen (Mindestabstand, Hygiene) auf das Tragen einer Schutzmaske verzichtet werden.

Diese neue Regelung gilt auch für alle Lehrerinnen und Lehrer!

Es bleibt allerdings auch wie bisher das Testen für alle Schülerinnen und Schüler an jedem zweiten Tag, sowie der Nachweis eines der drei G (getestet, genesen, geimpft) für alle Lehrkräfte!

Ende des "Schichtbetriebes"

Laut Erlass des Bildungsministeriums vom 22.04.2021 kann der Schichtbetrieb, wie er seit den Semesterferien an unserer Schule abgehalten wird, ab Montag, 26. April 2021 wieder beendet werden!

Unsere Klassenzimmer sind groß und die Schülerzahlen so klein (unter 18), dass bei Einhaltung der Hygienevorschriften (Hände waschen, Masken tragen) ein gefahrloser Schulbetrieb möglich ist. Die Selbsttests der Schülerinnen und Schüler bleiben aufrecht, lediglich der Freitag kommt als zusätzlicher Selbsttesttag dazu. Zwischen zwei Testtagen darf nämlich nicht mehr als ein testfreier Tag liegen (wie in der Volksschule). Der Selbsttest der Schülerinnen und Schüler ist also nach wie vor Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht in der Schule. Für Lehrerinnen und Lehrer bleibt die Maskenpflicht unverändert. Durch den Präsenzunterricht von Montag bis Freitag endet natürlich auch der Unterricht im Distance Learning!

Wir hoffen, dass sich alle mit großer Disziplin an die Regeln des Miteinanders halten, sodass dieser Präsenzunterricht bis zum Schulschluss erhalten bleiben kann!

Schulbetrieb nach Ostern

Am Dienstag, den 6. April starten wir wieder im gewohnten Schichtbetrieb. Allgemein bedeutet das, dass die Klassen unserer Schule, so wie bereits vor den Osterferien, in zwei Gruppen geteilt sind, Gruppe A und Gruppe B. Ist die Gruppe A in der Schule, sind die Schüler der Gruppe B im distance learning zu Hause, ist die Gruppe B in der Schule, so wird die Gruppe A im distance learning unterrichtet. Jeweils am Mittwochmorgen ist Schichtwechsel. Freitags ist für alle Gruppen distance learning - kein Präsenzunterricht. Montags und Mittwochs finden zudem auch weiterhin die Schüler-Selbsttests statt.

Konkret bedeutet dies für die erste Woche nach Ostern: Am Dienstag ist die Gruppe A in der Schule, Gruppe B ist im distance learning. Ab Mittwoch ist wieder die Gruppe B in der Schule und die Gruppe A geht bis zum darauffolgenden Dienstag (13.04.) ins distance learning. Danach wird wieder gewechselt.

Für alle Schülerinnen und Schüler im distance learning gilt auch weiterhin das Angebot, dass die Schüler (auch nur stundenweise) zur Beaufsichtigung in die Schule kommen können, wenn es zu Hause oder auch sonst keine Möglichkeit der Beaufsichtigung gibt. Bei der Beaufsichtigung wird kein Unterricht erteilt, aber unterstützt und geholfen. Was die Schülerinnen und Schüler zum Unterricht im distance learning brauchen, müssen sie von zu Hause mitbringen (ausgenommen Laptops, die werden von der Schule zur Verfügung gestellt).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Für nähere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.