Besuch der Gemeinde Paldau

Diese Woche besuchten wir, die Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen der MS Paldau, den Bürgermeister der Marktgemeinde Paldau, Herrn Karl Konrad. Er erklärte uns welche Aufgaben von der Gemeinde übernommen werden und wir bekamen interessante Einblicke in die politischen Abläufe. Weiters wurden auch unsere eigenen, wichtigen Fragen vom Bürgermeister kompetent und aufschlussreich beantwortet.

Matthias Hermann, 4A

Groß IMG 1675

Schnuppertag an der Tourismusschule Bad Gleichenberg

Die Tourismusschulen Bad Gleichenberg sind eine Ausbildungsstätte für Tourismus und bilden für Berufe im Hotel- und Gastgewerbe als auch für Dienstleistungsberufe aus. Touristische, wirtschaftliche, allgemeinbildende und kaufmännische Fächer, Kommunikation und Sprachen stehen im Mittelpunkt der Ausbildung.

Schlau zu sein, reicht nicht mehr. Interkulturelle Fähigkeiten sind in unserer globalisierten Welt unverzichtbar. Unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft brauchen Menschen mit sozialen Fähigkeiten sowie praxisorientiertem und operativem Verständnis, die im Stande sind richtig von falsch und wichtig von unwichtig zu unterscheiden und bereit sind soziale Verantwortung zu übernehmen.
Eine Gruppe Paldauer Schülerinnen und Schüler bekamen nicht nur Einblick in diesen Schultyp - sie bekamen ein extra Coaching im Service und in der Küche.

WhatsApp Image 2024 02 02 at 14.47.45

Weiterlesen

Sag zum Abschied leise "Servus!"

Es war so nicht geplant, aber genau so ist es dann gekommen. Leider! Alles war vorbereitet, um den Schluss dieses Schuljahres gebührend zu feiern und bei dieser Gelegenheit nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus der Schule zu entlassen und die übrigen Schülerinnen und Schüler in die erholsamen Ferien zu schicken, sondern auch zahlreiche Kolleginnen und Kollegen nicht nur in die wohlverdienten Ferien zu verabschieden. Aus unterschiedlichen Gründen (Babypause, Versetzung, Studiumsabschluss, Wohnortwechsel, Pensionierung) verlassen Franziska Lamprecht, Magdalena Mairhofer, Marion Rauch, Augustine Robisch, Kathrin Schwarz, Robert Moitzi, Sophie Sezen und nicht zuletzt auch ich als Direktor die Mittelschule Paldau. Alles Gute, viel Freude und Erfolg in den kommenden Jahren!

Ich möchte schließlich unsere Homepage dazu nutzen, um aufrichtig Danke zu sagen für die schöne Zeit in Paldau! Dies war mir, wie eingangs kurz angedeutet, zum Schulschluss nicht möglich, da mich ein Virus ins Spital verdammt hatte:

Schulschluss Kurt

Jetzt bin ich aber wieder wohlauf und bedanke mich anläßlich meiner Pensionierung ganz, ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Lehrerkolleginnen und -kollegen der letzten 35 Jahre für die schöne und stets freundliche Zusammenarbeit und das große Bemühen in unserer gemeinsamen Bildungsarbeit! Ich bedanke mich auch besonders bei unserem Schulerhalter der Marktgemeinde Paldau, den Bürgermeistern Anton Gutmann und Karl Konrad sowie dem Gemeindevorstand und den Gemeinderäten für das beispiellos große Verständnis für die Anliegen der Schule im Sinne einer positven Entwicklung unserer Paldauer Kinder. Den Paldauer Gewerbetreibenden gebührt ein großes Danke für die großzügige vor allem finanzielle Unterstützung in all den Jahren, die viele Schulveranstaltungen erst möglich gemacht hat. Zuletzt mein persönlicher Dank an alle Paldauerinnen und Paldauer, die mich so herzlich aufgenommen haben und mir meine Arbeit unterstützt und vielfach erleichtert haben. Es waren für mich wunderbare 35 Jahre bei UNS in Paldau!

Herzlichen Dank euch allen!

Murder in the shadow of the past - A detective story written by Nora Haas

A thrilling detective story written by Nora Haas (4A).

Serena and her partner Jonas have to solve a series of mysterious murders. The victims are all young women who work in the same company. Serena and Jonas discover that the victims had connections to each other and that there may be other suspects in the company. During their investigations, they come across clues such as a missing weapon and surveillance footage. Step by step, they get closer to the truth.

An English story - The Changing Waves

Eine fantastische Geschichte geschrieben von Wanda Mikolajczyk, Schülerin der 3B.

 The changing waves

I remember that day very clearly. It was August, me and my sister were enjoying ourselves at the shore, the sun was shining and the sky was as clear and blue as the ocean. When suddenly all the sun was gone and there was a strong wind. I didn’t notice when that happened, but the ocean seemed to be moving back. I was so confused, that I couldn’t see the real disaster. My sister took my hand and took me with her, back to the car. Only then did I notice the huge wave that was approaching us. My sister quickly started the car and tried to drive away, but it was too late. The wave had hit the shore, and there was no end to it. It kept coming closer and closer when suddenly our car was under water. I couldn‘t believe my eyes, when I saw my unconscious sister. My heart was beating fast, I almost couldn’t see anything else, other than her. I could feel the water slowly filling the car. I had to try and wake up my sister. After countless tries, I gave up. She wouldn‘t wake up and the car was almost filled with water. I had to make a choice. In that moment, I had to save myself.

Until this day, I keep thinking about that moment. It‘s been two years now, I often visit that place where I last saw my sister. I still hope that some miracle happened and that she‘s still alive, but deep down in my heart, I know it‘s impossible.

Helbling- Read & Listen Challenge 2022

Auch heuer hat die MS Paldau wieder mit ihren Englischklassen an der Helbling Competition teilgenommen Dabei lösten über 40.000 Schülerinnen und Schüler der 2.-4. Klassen an den MS und AHS-Unterstufen in Österreich die kniffligen Fälle der Mystery Stories und haben dabei gleichzeitig ihre Reading und Listening Skills verbessert. Wie Detektivinnen und Detektive meisterten auch unsere Schülerinnen und Schüler durch genaues Lesen und Zuhören bravourös die Fälle. Dabei konnte sich besonders Elina Wolf aus der 4b über die Lösung ihres Rätsels freuen, denn sie wurde auch von Helbling mit dem zweiten Platz belohnt. Persönlich wurde ihr Preis in die Schule gebracht und durch einen Vertreter im Beisein von Direktor Adlgasser und Herren Moitzi gebührend überreicht.

Wir GRATULIEREN unserer zweit Platzierten HERZLICH!

WhatsApp Image 2023 02 10 at 09.43.54

Uneingeschränkter Schulbetrieb im Herbst, aber mit Verantwortung!

Am Montag, den 12. September beginnt wieder der Schulbetrieb in unserer Mittelschule. Start ist wie üblich um 7.30 Uhr. Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler nach der vierten Stunde (11.25 Uhr). Vorerst gibt es keine Einschränkungen in Hinsicht auf Coronamaßnahmen.

Sehr wohl gibt es allerdings die dringende Empfehlung an alle Schülerinnen und Schüler, sich vorher auf Corona zu testen (PCR) - allerdings freiwillig! In der Schule wird nicht getestet, die Schule stellt aber Antigentests zur Verfügung. In der zweiten Woche bekommt jede Schülerin/jeder Schüler die/der das möchte, drei Antigentests mit nach Hause und kann sich freiwillig zu Hause selbst testen.

Sollte jemand keine Möglichkeit haben, vor dem ersten Schultag einen PCR-Test zu machen, sollte zumindest ein Antigentest erfolgen. Auch dafür gibt es ein Angebot der Mittelschule Paldau für jene Eltern, welche keinen Antigentest zur Verfügung haben. Von Montag, 5. September bis Freitag, 9. September können die erforderlichen Antigen-Testsets während der Schulöffnungszeiten (8 - 12 Uhr vormittags) im Eingangsbereich der Mittelschule gratis und selbständig entnommen werden (keine zusätzliche Erlaubnis erforderlich)!

Wir wünschen uns allen einen selbst-kontrollierten und sicheren Schulstart ins Schuljahr 2022/23!

Maskenpflicht gefallen!

Ab Monzag, 25. April 2022 fällt in allen Schulgebäuden die Pflicht eine MNS-Maske bzw. FFP2-Maske zu tragen. Dies ist eine der letzten Maßnahmen im Rahmen der COVID19-Pandemie, die bisher noch, mit Ausnahme der Klassenräume, gegolten hat. Verbleibt somit lediglich noch die für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtende PCR-Testung (Spültest) ein Mal pro Woche. Ungeimpfte Lehrpersonen und Genesene müssen einmal wöchentlich einen PCR-Test nachweisen, können diese Nachweise aber auch durch die wöchentlichen PCR-Tests in der Schule erbringen. Für alle anderen Schulpersonen ist die PCR-Testung freiwillig.

Freiwillig können alle Vorsichtsmaßnahmen jedoch weiterhin eingehalten werden. Dazu zählen die Einhaltung erhöhte Sauberkeit, die Desinfektion der Hände zumindest von Zeit zu Zeit, Vermeidung von zu großen Ansammlungen bzw. intensivem Körperkontakt, weiterhin das freiwillige Tragen von Masken und auch die Anordnung von Antigentests in einzelnen Klassen nach positiven COVID19-Erkrankung eines Mitschülers oder Lehrers.

Diese beschriebene Vorgehensweise wird voraussichtlich bis zum Ende dieses Schuljahres andauern.

COVID19-Schulbetrieb nach Ostern!

Nach Ostern gelten auch in den Schulen wieder neue Maßnahmen im Umgang mit der Corona-Pandemie. Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer ist in den Klassen und während des Unterrichts gefallen, im restlichen Schulgebäude müssen aber weiterhin Masken getragen werden. Das war schon vor Ostern so, jedoch bleibt weiterhin die Empfehung des freiwilligen Tragens von MNS-Masken zum Selbstschutz.

Der größte Unterschied zum bisherigen Verhalten ist jedoch die Reduktion der COVID-Testungen. Künftig gibt es nur noch eine PCR-Testung (Spültest) in der Woche. Voraussichtlicher Testtag wird der Dienstag sein. Antigen-Testungen (Nasenbohrtest) sind keine mehr vorgesehen und sollen nur noch im Bedarfsfall (im Falle einer positiven Erkrankung in der Klasse) durchgeführt werden. Auch auf persönlichen Wunsch kann weiterhin ein Antigentest erfolgen.

Für alle schulfremden Personen gilt jedenfalls die Pflicht, im gesamten Schulgebäude eine FFP2-Maske zu tragen.

Langsam zurück zum Normalbetrieb unserer Schule!

Ab Montag, den 28. Februar können wir wieder einen Schritt in Richtung normalen Schulbetrieb tun. In den Schulklassen kann auf das Tragen von Schutzmasken verzichtet werden, lediglich wer sich außerhalb der Klasse im Schulgebäude aufhält, muss zumindest eine MNS-Maske tragen. Aber auch diese Regelung hat bereits ein Ablaufdatum. Lehrpersonen müssen noch bis zum 5. März auch während des Unterrichts eine FFP2-Maske tragen.

Unverändert bleibt die bisherige Regelung des Testens. Weiterhin wird dreimal pro Woche auf COVID-19 getestet. Am Montag testen alle Schülerinnen und Schüler mittels Antigentest, Dienstags und Donnerstags wird jeweils ein PCR-Spültest vorgenommen. Somit ist zur derzeitigen Situation der meist harmlos verlaufenden Coronaerkrankungen Rechnung getragen worden, ohne der Gefahr einer "versteckten" Infektion durch symptomlose Infizierte ausgesetzt zu sein. Lehrpersonal und Assistenten testen ebenfalls weiterhin dreimal pro Woche.

Mehrtägige Schulveranstaltungen wie Schikurse, Wienwoche, Projektwoche oder Sprachreise sind ab sofort wieder durchführbar und werden bereits organisiert.

 Wir alle, Schüler, Eltern und Lehrer hoffen, dass dieser Weg der Erleichterungen trotz hoher Infektionszahlen einen fortwährend vernünftigen Präsenzunterricht ermöglicht. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Für nähere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.