Unterricht im Neuen Jahr!

Die unsichere Corona-Situation beeinflusst weiter den Unterricht in unserer Mittelschule Paldau. Positiv ist, dass der Präsenzunterricht weiter durchgeführt werden darf und die zusätzlichen Maßnahmen zur Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer im Schulalltag kaum bemerkbar sein werden. Die bisherige Sicherheitsphase wird nun bis 28. Februar 2022 verlängert.

Schülerinnen und Schüler unserer Schule dürfen entschuldigt dem Präsenzunterricht fernbleiben, sollten aber angesichts der nahenden Schularbeiten-, Test- und Prüfungszeit nicht unbedingt davon Gebrauch machen. Nur im Präsenzunterricht erbrachte Leistungen können zu einer Notenbeurteilung in den Halbjahres-Schulnachrichten führen.

Die Erkrankungssituation an unserer Schule ist Gott sei Dank sehr gut und einschätzbar. Die zusätzlichen PCR-Testungen ergeben eine weitere Erhöhung der Sicherheit vor Ansteckungen an unserer Mittelschule! Der Besuch unserer Schule ist sehr sicher und gefahrlos möglich!

Lockdown beendet - Sicherheitsphase geht weiter!

Unsere Schule war auch im Lockdown immer geöffnet und 90% unserer Schülerinnen und Schüler blieben im Präsenzunterricht. Das ist sehr erfreulich! Trotzdem werden nun die Risikostufe 3 und auch die Sicherheitsphase bis zum 14. Jänner 2022 verlängert. Alle Maßnahmen, wie nachstehend beschrieben, bleiben also unverändert bis zu diesem Datum erhalten! (Update vom Sonntag, 12. 12. 2021):

Die Schule bleibt offen, der Unterricht laut Stundenplan findet weiter in Präsenz statt! Schriftliche Leitsungsfeststellungen, vor allem Schularbeiten, finden nach Möglichkeit derzeit nicht statt. Die Schulbusse fahren wie bei normalem Schulbetrieb! Alle unverbindlichen Übungen entfallen bis auf weiteres ersatzlos! 

Eltern, deren Kinder auch zu Hause bleiben können, können diese auch weiterhin zu Hause zu lassen und das distance learning - Angebot der Schule in Anspruch nehmen. Der Klassenvorstand oder die Direktion 03150 51130 - auch am Sonntag sind von diesem Home Schooling unbedingt zu informieren.. Die Lehrer werden entsprechende Lernpakete in Form von Arbeitsblättern, Arbeitsaufträgen in Papierform oder im bereits bekannten Google-Classroom zum Herunterladen zur Verfügung stellen. Genaue Anweisungen werden individuell von jedem Lehrer im Google-Classroom bekanntgegeben. Für den Lernprozess zu Hause sollten die Schulbücher und Hefte in der Schule abgeholt werden.

Sollte der Unterricht zu Hause nicht möglich sein, kann selbstverständlich der Schulbesuch weiterhin normal erfolgen. Im Zweifelsfall, wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie tun sollen, schicken Sie bitte Ihr Kind in die Schule. Hier ist es gut versorgt und aufgehoben! Unsere Schule ist glücklicherweise nicht allzusehr von Corona betroffen. In den letzten Wochen gab es nur im Umfeld vereinzelt ein paar wenige Fälle, die sich kaum auf einzelne Klassen oder die Schule auswirkten. Wir testen seit Schulbeginn regelmäßig und zuverlässig drei Mal in der Woche. Maskenpflicht gilt in den Klassenräumen (nur MNS, keine FFP2-Masken für Schüler erforderlich), aber es werden zusätzliche Maskenpausen auch während der Unterrichtsstunde eingelegt! Keine Maskenpflicht außerhalb des Schulgebäudes (Pause im Freien)!

Leider muss aufgrund der Verlängerung der Risikostufe 3 auch der erste geplante Schikurs im Jänner auf März verschoben werden. Wir hoffen jedenfalls, alle noch geplanten Schulveranstaltungen in diesem Schuljahr durchführen zu können!

Schulbetrieb bis Weihnachten

Unser Schulbetrieb kann trotz stark steigender Corona-Zahlen weiter durchgeführt werden. Aus Sicherheitsgründen muss allerdings das Antigen- und PCR- Testen der Schülerinnen und Schüler, sowie auch aller Lehrerinnen und Lehrer weiter wie bisher (drei Tests pro Woche) durchgeführt werden. Der Elternsprechtag wird in der sonst üblichen Form abermals nicht stattfinden können. Die Klassenvorstände werden alle Eltern kontaktieren und einen aktuellen Stand der schulischen Leistungen und sonstige Angelegenheiten bekanntgeben, sowie auf Wunsch für pädagogische Gespräche bereit stehen.

Alle Lehrerinnen und Lehrer stehen zu ihren wöchentlichen Sprechtsunden (siehe Personelles / Lehrerteam) für Gespräche zur Verfügung. Um die Sprechstunden gewährleisten zu können, wird unbedingt um vorherige telefonische Vereinbarung in der Direktion gebeten, da Kolleginnen und Kollegen unter Umständen zu Supplierungen eingeteilt, auf Fortbildungen oder auch einmal im Krankenstand sein könnten. Vielen Dank!

Start des Schuljahres 2021_22

Montag, 13. September 2021, 7.30 Uhr

Montag und Dienstag vier Stunden Unterricht (bis 11.25 Uhr)

Ab Mittwoch Unterricht laut Stundenplan

Donnerstag 10.35 Uhr Eröffnungsgottesdienst, danach unterrichtsfrei!

Freitag wieder Unterricht laut Stundenplan

Aufgrund der wieder steigenden „Corona-Zahlen“ hat sich die Österreichische Bundesregierung zu weiteren Sicherheits-Maßnahmen entschieden: Tragen einer MNS-Schutzmaske im gesamten Schulgebäude (aber nicht während des Unterrichts), schulfremde Personen haben nur durch Nachweis der 3G-Regel Zutritt! Regelmäßige (3mal pro Woche) Selbsttests (Antigen- und PCR-Tests) für Schülerinnen und Schüler, alle Lehrerinnen und Lehrer und auch Schulpersonal! Schülerinnen und Schüler brauchen dafür die Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten (Bitte unbedingt am Montag in die Schule mitbringen!) DANKE!

FERIEN !!!

Endlich Ferien

Ein ereignisreiches, leider aber meist für uns alle, Schüler, Eltern und Lehrer, unerfreuliches Schuljahr ist zu Ende! Die Zeichen für ein besseres Schuljahr 2021/22 stehen gut. Wir müssen aber das Unsere dazu beitragen, dass dieses kommende Arbeitsjahr wieder möglichst normal verlaufen können wird. Derzeit ist es vor allem das Impfen der Erwachsenen, die eine vierte Pandemiewelle des COVID19-Virus verhindern kann, aber die Impfung gegen diese aggressive und tückische Krankheit wird auch schon Kindern ab dem 12. Lebensjahr angeboten. Die Entscheidung des Impfens ist eine freie, sie liegt bei uns selbst!

Wir werden Corona nicht mehr los, mit Vernunft und richtigem Handeln aber die Pandemie! Und das wäre im Moment das Wichtigste!

Die Lehrerinnen und Lehrer der Mittelschule Paldau wünschen allen Schülerinnen und Schülern jedenfalls wunderschöne Ferien und freuen sich auf ein gesundes Wiedersehen am 13. September 2021 zum Beginn des nächsten Schuljahres!

Weitere Corona-Erleichterungen ab 15. Juni

Die langsam fallenden Corona-Zahlen lassen weitere Reduzierungen bei Corona-Schutzmaßnahmen zu!

Schutzmasken im Unterricht können ab Dienstag, 15. Juni 2021 abgenommen werden, wenn Schüler und Lehrer an ihren Schreibtischen sitzen. Die Masken müssen allerdings immer dann getragen werden, wenn die Abstände (mindestens 1 Meter) zwischen den Schülerinnen und Schülern nicht eingehalten werden können, beim Gehen durch die Klasse und dem Schulgebäude, sowie auch in den Pausen (Ausnahme: Essen und Trinken)!

Es darf im Musikunterricht wieder gesungen und musiziert werden und auch im Turnunterricht kann unter den geforderten Sicherheitsmaßnahmen (Mindestabstand, Hygiene) auf das Tragen einer Schutzmaske verzichtet werden.

Diese neue Regelung gilt auch für alle Lehrerinnen und Lehrer!

Es bleibt allerdings auch wie bisher das Testen für alle Schülerinnen und Schüler an jedem zweiten Tag, sowie der Nachweis eines der drei G (getestet, genesen, geimpft) für alle Lehrkräfte!

Ende des "Schichtbetriebes"

Laut Erlass des Bildungsministeriums vom 22.04.2021 kann der Schichtbetrieb, wie er seit den Semesterferien an unserer Schule abgehalten wird, ab Montag, 26. April 2021 wieder beendet werden!

Unsere Klassenzimmer sind groß und die Schülerzahlen so klein (unter 18), dass bei Einhaltung der Hygienevorschriften (Hände waschen, Masken tragen) ein gefahrloser Schulbetrieb möglich ist. Die Selbsttests der Schülerinnen und Schüler bleiben aufrecht, lediglich der Freitag kommt als zusätzlicher Selbsttesttag dazu. Zwischen zwei Testtagen darf nämlich nicht mehr als ein testfreier Tag liegen (wie in der Volksschule). Der Selbsttest der Schülerinnen und Schüler ist also nach wie vor Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht in der Schule. Für Lehrerinnen und Lehrer bleibt die Maskenpflicht unverändert. Durch den Präsenzunterricht von Montag bis Freitag endet natürlich auch der Unterricht im Distance Learning!

Wir hoffen, dass sich alle mit großer Disziplin an die Regeln des Miteinanders halten, sodass dieser Präsenzunterricht bis zum Schulschluss erhalten bleiben kann!

Schulbetrieb nach Ostern

Am Dienstag, den 6. April starten wir wieder im gewohnten Schichtbetrieb. Allgemein bedeutet das, dass die Klassen unserer Schule, so wie bereits vor den Osterferien, in zwei Gruppen geteilt sind, Gruppe A und Gruppe B. Ist die Gruppe A in der Schule, sind die Schüler der Gruppe B im distance learning zu Hause, ist die Gruppe B in der Schule, so wird die Gruppe A im distance learning unterrichtet. Jeweils am Mittwochmorgen ist Schichtwechsel. Freitags ist für alle Gruppen distance learning - kein Präsenzunterricht. Montags und Mittwochs finden zudem auch weiterhin die Schüler-Selbsttests statt.

Konkret bedeutet dies für die erste Woche nach Ostern: Am Dienstag ist die Gruppe A in der Schule, Gruppe B ist im distance learning. Ab Mittwoch ist wieder die Gruppe B in der Schule und die Gruppe A geht bis zum darauffolgenden Dienstag (13.04.) ins distance learning. Danach wird wieder gewechselt.

Für alle Schülerinnen und Schüler im distance learning gilt auch weiterhin das Angebot, dass die Schüler (auch nur stundenweise) zur Beaufsichtigung in die Schule kommen können, wenn es zu Hause oder auch sonst keine Möglichkeit der Beaufsichtigung gibt. Bei der Beaufsichtigung wird kein Unterricht erteilt, aber unterstützt und geholfen. Was die Schülerinnen und Schüler zum Unterricht im distance learning brauchen, müssen sie von zu Hause mitbringen (ausgenommen Laptops, die werden von der Schule zur Verfügung gestellt).

15. Februar - Schul-neu-start

Endlich ist es wieder so weit! Die Schulen öffnen wieder vorsichtig den Präsenzunterricht. Die Corona-Zahlen sind noch sehr hoch, dennoch wird unter folgenden Bedingungen ein Neustart des Unterrichts in den Schulen versucht:

  • unsere Schule startet im "Schichtbetrieb" mit zwei Gruppen (A und B)  je Klasse. Die Klassenvorstände informieren alle Eltern rechtzeitig über die Gruppeneinteilung.
  • Anwesenheit der Gruppen in der Schule von Montag bis Donnerstag nach dem Schema AABB, am Freitag findet der Unterricht ausschließlich im Home-Schooling statt (distance learning). In den darauffolgenden Wochen wechseln die Gruppen (BBAA+dl, dann wieder AABB+dl und so weiter).
  • Die Schülerinnen und Schüler sind zum Tragen einer MNS-Maske verpflichtet, wobei unter Einhaltung der Mindestabstände (2m) und gutem Lüften der Räume Maskenpausen vorgesehen sind.
  • Die Schülerinnen und Schüler dürfen nur mit gültigen negativen Corona-Tests am Präsenzunterricht teilnehmen, die nicht älter als 24 Stunden sein dürfen. Dazu gibt es die Möglichkeit von Gratis-Selbstests an den Schulen, die Testungen der offiziellen Teststraßen oder Tests bei Ärzten oder Apotheken mit Bescheinigungen, die vorgezeigt werden müssen. Die Selbsttests in der Schule werden von den Lehrerinnen und Lehrern begleitet und dokumentiert. Alle von der Schule getätigten Maßnahmen im Zusammenhang mit den Testungen erfolgen ausschließlich im Einvernehmen und Wissen der Erziehungsberechtigten und unter Rücksichtnahme auf und die Wahrung der persönlichen Interessen unserer Schülerinnen und Schüler. Hier geht es zu einem Erklärvideo zum "Schüler-Selbsttest": https://www.youtube.com/watch?v=lD3APGZnwIQ&feature=youtu.be  Die Erziehungsberechtigten geben ihr Einverständnis zum Selbsttest der Schülerinnen und Schüler in der Schule. Hier finden Sie das Formular zum Download und Ausdrucken: Downloadformular: Einverständniserklärung zum COVD-19-Selbsttest
  • Schülerinnen und Schüler, die keine Testungen vorweisen, sind im distance learning zu unterrichten. Prüfungen, Tests und Schularbeiten können allerdings nur im Präsenzunterricht (nur mit negativer Corona-Testbescheinigung möglich) mitgemacht werden.
  • Der Unterricht findet gemäß dem Stundenplan unserer Schule statt und nimmt auf die bekannten Corona-Sicherheitsmaßnahmen (Abstand 2m, Händewaschen oder desinfizieren, MNS-Masken mit Maskenpausen für die Schüler, regelmäßiges Lüften der Räume) besondere Rücksicht. Der Unterricht in Unverbindlichen Übungen (Sport, Chor, Spielmusik) findet nicht statt.
  • Das Betreten des Schulgebäudes für außerschulische Personen ist nur nach vorangegangener telefonischer Anmeldung und Genehmigung gestattet.
  • Für Schülerinnen und Schüler, die im Schichtbetrieb eine Beaufsichtigung benötigen (nur mit beruflicher Begründung seitens der Erziehungsberechtigten und wenn es auch sonst keine Möglichkeit gibt), wird eine Betreuung in der Schule angeboten. Negative Corona-Testergebnisse sind auch dafür eine Voraussetzung!

Wir sind überzeugt, dass unter den angeführten Punkten ein sicherer und erfolgreicher Unterricht durchgeführt werden kann und alle Schüler ihre so wichtigen persönlichen Kontakte und Interessen mit ihren Freunden, Mitschülern und Lehrern pflegen können.

Wir feuen uns auf diesen Schulstart in den Frühling 2021!               Die Schulleitung

So kann es gelingen!

Ein vorsichtiger Start des Präsenzunterrichts in unserer Schule ist mit dem 15. Februar 2021 geplant - Schichtbetrieb in zwei Gruppen, die täglich wechseln! Die Bekanntgeabe der genauen Gruppeneinteilung erfolgt rechtzeitig.

Die Zeichen für diesen Restart stehen schlecht, aber wenn wir uns in den nächsten Wochen strikt an die vorgegebenen Regeln halten, kann er gelingen. Diese sind vor allem Hygiene und Abstand halten (zwei Meter), so wenige Kontakte als möglich (wir bleiben so viel es eben geht zu Hause), Mund-Nasen-Schutzmaske tragen (in geschlossenen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln).

Die Schule bietet weiterhin Betreuungsmöglichkeiten wie bisher an (siehe nachstehend). Das Semester endet offiziell am Freitag, den 5. Februar 2021. Danach beginnen die vorgezogenen Semesterferien, die den Schülerinnen und Schülern sowie allen Lehrerinnen und Lehrern zur Erholung vom bisherigen Unterrichtsstress und der geordneten Vorbereitung des Präsenzunterrichts ab dem 15. Februar dienen sollen. In dieser Zeit erfolgt kein allgemeiner Unterricht und auch kein Home-Schooling! Die Schulnachrichten werden den Schülerinnen und Schülern an den ersten beiden Tagen ihres Präsenzunterrichts nach den Semesterferien ausgegeben!

Während der Semesterferien könnte es auch für jene Kinder, die von ihren Erziehungsberechtigten nicht beaufsichtigt werden können (berufliche Verhinderung) möglicherweise eine Beaufsichtigung von 8 bis 12 Uhr in der Schule geben. Dies hängt allerdings von einem entsprechend großen Bedarf ab. Bitte sich dafür unbedingt bei der Schulleitung (Direktor Adlgasser) telefonisch oder per Mail anmelden: Tel.: 06648548808 bzw. Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Nachstehend die diesbezügliche Erklärung des Bildungsministerium: 

Volksschule, Sekundarstufe I, Polytechnische Schulen:

  • Die Schulen bleiben für Betreuung und pädagogische Unterstützung offen. Die Eltern/Erziehungsberechtigten sind dazu aufgerufen, das Betreuungsangebot aber nur dann wahrzunehmen, wenn dies wirklich notwendig ist. Wir müssen die Zahl der anwesenden Schüler/innen vor Ort im aktuellen Lockdown so gering wie möglich halten. Damit sollen die Infektionszahlen noch weiter reduziert werden, um nach den Semesterferien einen regelmäßigen Schichtbetrieb in Präsenz zu ermöglichen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis! Direktor Kurt Adlgasser

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Für nähere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.